STROMERZEUGER

In Europa sind wir an eine zuverlässige Versorgung mit elektrischem Strom durch das öffentliche Stromnetz gewöhnt. In anderen Weltgegenden sind staatliche Stromabschaltungen weitaus häufiger, auch in hoch entwickelten Ländern wie China oder der Türkei kam es 2020/2021/2022 zur Rationierung von elektrischem Strom für Betriebe.

Und obwohl die Situation in der EU vermutlich besser ist, als in jeder anderen Region der Welt, kann auch hier die Stromversorgung nicht immer und überall gewährleistet werden. So benötigt man Strom auch an abgelegenen Orten, zu denen keine Stromleitungen führen, z.B. auf Baustellen für Infrastrukturprojekte oder für Veranstaltungen. Außerdem kann es jederzeit zu klein- oder großräumigen Stromausfällen kommen. Jedes Jahr werden in Österreich Stromleitungen durch Stürme oder andere Naturereignisse beschädigt, und können erst nach Tagen wieder instandgesetzt werden. Selbst ein Zusammenbruch des gesamten europäischen Stromnetzes kann nicht völlig ausgeschlossen werden, und wird unter dem Begriff „Blackout“ zuletzt vermehrt diskutiert.

Viele Betriebe und Haushalte überstehen Unterbrechungen unbeschadet, aber in manchen Bereichen kann schon ein kurzer Stromausfall schwerste Schäden anrichten. Bei Krankenhäusern und in kommunalen Einrichtungen, wie Trinkwasserversorgung usw. sind die Gefahren allgemein bekannt. Auch immer mehr Industrie- und Gewerbebetriebe sorgen durch leistungsfähige Netzersatzanlagen vor, um Produktionsstillstände zu vermeiden, Lebensmittelhändler kümmern sich um eine Notstromversorgung, um verderbliche Waren zu schützen. Darüber hinaus sind insbesondere Landwirtschaften mit Nutztieren betroffen. Wenn sich in einem modernen Stall die Ventilatoren nicht mehr drehen, oder in der Geflügelaufzucht die Wärmelampen ausfallen, sind die Tiere bereits nach kurzer Zeit in akuter Gefahr, an Ammoniakgas zu verenden oder zu erfrieren.

Unsere Marken


IVECO AIFO

VOLVO PENTA

CUMMINS

PERKINS

DEUTZ

JOHN DEERE

MTU

MITSUBISHI

LISTER PETTER

DOOSAN DAEWOO

YANMAR

Umfangreiches Programm

Für alle oben angeführten Anwendungsfälle hat MOLL-MOTOR Stromerzeuger im Sortiment. Ihre Leistung wird in kVA angegeben und das Lieferprogramm reicht von 0,8 kVA bis 3 MW. Dabei bieten wir entweder fertige Sets, in denen sowohl der Antriebsmotor, als auch der Generator schon verbaut sind. Dabei sind neben Benzin- und Dieselmotoren auch Pflanzenöl- und Gasmotoren aller gängiger Hersteller erhältlich. Wir bieten Kunden, die Anlagen selbst zusammenstellen, die Möglichkeit, nur den gewünschten Generator einzeln zu liefern, er kann dann mit einem beliebigen Antrieb kombiniert werden. Unser derzeit meistverkauftes Produkt ist das Zapfwellenaggregat, das wir am Standort Stockerau selbst fertigen. Hier dient die Zapfwelle eines Traktors (oder einer anderen Maschine mit Zapfwelle) als Antrieb für den elektrischen Generator. Wegen seiner Flexibilität und hohen Verfügbarkeit ist dieser Zapfwellengenerator nicht nur in der Landwirtschaft beliebt, sondern eignet sich auch besonders für den Einsatz im Forst- und Kommunalbereich, sowie für den Katastropheneinsatz wie zum Beispiel im Feuerwehrdienst.

Stromerzeuger für den Zapfwellenantrieb sind gegenüber Benzin- oder Dieselgeneratoren wesentlich kostengünstiger, da kein zusätzlicher Antrieb bezahlt werden muss. Außerdem benötigt der Stromerzeuger selbst keinen Wartungsaufwand, was die Betriebsbereitschaft erheblich steigert.

Mehr Informationen zu diesem Produkt finden Sie hier: Moll-Motor Zapfwellengenerator – Strom wo immer er gebraucht wird.

Netzeinspeisung

MOLL-MOTOR hat auch Zugang zu Herstellern von Generatoren für Windkraftanlagen, und wir haben Erfahrung mit kleineren Windkraftprojekten.

Wir liefern nicht nur Aggregate, die das Stromnetz lokal ersetzen können (Netzersatzanlagen), sondern auch Maschinen, die selbst Strom ins Netz einspeisen (Netzparallelbetriebsanlagen). Eine besondere Rolle spielt hier die Wasserkraft. In Österreich sind über 4.000 Kleinwasserkraftanlagen in Betrieb, die in Summe jährlich mehr Megawattstunden ins Netz liefern, als die drei größten Donaukraftwerke gemeinsam. Wird ein Kleinwasserkraftwerk neu gebaut oder ein bestehendes Kleinwasserkraftwerk modernisiert, wenden sich z.B. die Betreiber an MOLL-MOTOR. In einfachen Wasserkraftwerken werden oft Asynchronmaschinen zur Stromerzeugung verwendet, dabei handelt es sich oft schlicht um Drehstrommotoren mit hoher Polpaarzahl, die nicht als Motor, sondern als Generator betrieben werden. Unsere Kunden profitieren dabei von unserem großen Lager, das auch hunderte 8-polige Motoren umfasst. Damit können wir schneller liefern als andere Anbieter. Höherpolige (10p, 12p, 16p) Drehstrom Asynchronmotoren sind ebenfalls in unserem Lieferprogramm.

Netzsimulation

Viele Hochtechnologiefirmen in Österreich exportieren ihre Maschinen in die ganze Welt. Doch je nach Land gibt es verschiedene Netzspannungen und Frequenzen, teilweise unterscheiden sie sich auch zwischen direkten Nachbarländern, und es macht einen großen Unterschied, ob die Maschine in Peru oder Kolumbien, in Saudi-Arabien oder in den Vereinigten Arabischen Emiraten betrieben wird. Außerdem gibt es Umgebungen, in denen spezielle Netzbedingungen üblich sind, wie z.B. bei der 400Hz Bodenstromversorgung an Flughäfen.

Um vorab sicher zu gehen, dass alle elektrischen Komponenten der Maschine einwandfrei mit dem Stromnetz am Bestimmungsort zurechtkommen, wird für eine Leerlaufprobe der fertigen Maschine ein dynamischer Spannungs- und Frequenzumformer von MOLL-MOTOR eingesetzt. Dieser wird nach Kundenwunsch in Stockerau in Eigenfertigung produziert, und flexibel auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt.