Schaltschrank steuert Vakuumverpackung

Unsere Schaltschrankbauabteilung konnte kürzlich ein Projekt gewinnen, die individuell konzipierte Steuerung für die Vakuumzentrale eines oberösterreichischen Großbetriebs in der Lebensmittelindustrie zu bauen.

Vakuumverpackungen sind eine schnelle und praktische Möglichkeit Lebensmittel haltbar und lagerfähig zu machen. Die Technik ist so beliebt, dass auch Privatpersonen kleine Vakuumiergeräte für den Haushalt beim Elektronikhändler kaufen können. In großen Käserei- oder Fleischereibetrieben ist es allerdings ineffizient, auf jedem Verpackungsplatz eine eigene Maschine zu betreiben. Um Energie und Kosten zu sparen, setzen daher immer mehr Großbetriebe zentrale Anlagen ein, die immer für den richtigen Unterdruck sorgen, damit schnell und effizient verpackt werden kann.

Effizienz durch zentrale steuerung

Die Maschinensteuerung koordiniert 19 Vakuumpumpen, um den Unterdruck automatisch auf verschiedenen Ebenen zu halten. In Zusammenarbeit mit einem großen Anbieter von Vakuumanlagen haben wir die notwendigen Parameter festgelegt, die geeignete Schaltgerätekombination zusammengestellt und die Planung und Umsetzung übernommen. Bei den verwendeten Bauteilen steht für MOLL-MOTOR der Kundennutzen im Vordergrund, wir sind an keinen bestimmten Lieferanten gebunden.

Der auf den Fotos gezeigte, im Juni ausgelieferte Schaltschrank war ein größeres Einzelprojekt, die Anschlussleistung beträgt ~230kW. Er wird nun in Oberösterreich eingesetzt, einem Bundesland, in dem MOLL-MOTOR traditionell viele Kunden und eine starke Marktposition hat.

Haben auch Sie ein Schaltschrankprojekt, für das Sie noch den passenden Partner suchen? Unsere Schaltschrankbauabteilung freut sich über Ihre Anfrage und liefert gerne für Einzelprojekte oder Serien. Hier können wir sowohl Prototypen, als auch die Serienfertigung selbst anbieten. Planung und Herstellung erfolgen dabei in Österreich, an unserem Standort Stockerau.